KONZEPT
DOWNLOAD
GAMES
WALKING
NEWSLETTER
GUESTBOOK
KONTAKT
IMPRESSUM
ZurückStartseite
_GLOCKENSPIEL 2
_ST. WILLIBRORD
_ST. DONATUS

fr  |  de

St. Donatus, Donatuskapelle Pintsch, Foto A. GeimerDer Hl. Donatus

Keine Angst vor Blitz und Donner

Donatus – im übertragenen Sinne „der (von Gott) Geschenkte“ – ist ein recht häufiger Heiligenname. Deshalb gibt es auch öfters Verwechslungen mit anderen Donatus-Heiligen: etwa dem Bischof von Arezzo (Toscana, Fest am 7. August) oder dem Bischof von Besançon (Fest ebenfalls am 7. August). Im benachbarten Brügge wird der Hl. Donatianus als Stadtpatron verehrt.

Mit all diesen Heiligen hat unser Donatus allerdings nur wenig gemeinsam. Vor allem die späte Geschichte nach seinem Tode, besser nach der Auffindung seiner Gebeine, ist überliefert. Der im Kiischpelt und in weiten Teilen Luxemburgs verehrte „Donner-Heilige“ wird zur Unterscheidung auch „der Heilige Donatus von Münstereifel“ genannt, da sich seine Reliquien heute in der Kirche des ehemaligen Jesuitenkollegs (jetzige Gymnasialkirche) in Bad Münstereifel befinden.

Leben und Legenden - Verehrung des Hl. Donatus - Der Hl. Donatus im Kiischpelt

Drucken   |   PDF   |   An einen Freund senden