KONZEPT
DOWNLOAD
GAMES
WALKING
NEWSLETTER
GUESTBOOK
KONTAKT
IMPRESSUM
ZurückStartseite
_MODELLE
_VOGELSTIMMEN 1
_HAUSTYPEN
_PROPORTIONEN
_HAUSTEILE
_HOCHSCHEUNEN
_LINKS

fr  |  de

verschiedene Formen der Öslinger Hochscheunen, CALTEUX 1997, S. 210Eine Öslinger "Spezialität": die Hochscheune

Im Kiischpelt gibt es eine ganze Reihe dieser Häuser. Wie der Name schon verrät liegt die Scheune über den Ställen.

Wenn das Haus am Hang liegt, kann man so von der Rückseite her direkt in die Scheune einfahren. Die Ernte muss dann nicht vom Erdgeschoss aus hinaufgereicht werden.

Lag das Haus nicht so günstig, dient eine mit Mauern abgestützte Erdrampe als Auffahrt. Wenn es erforderlich ist, kann die Scheuneneinfahrt auch auf die Giebelseite verlegt und über eine Erdaufschüttung   oder eine Bogenbrücke (Scheierbrück) zugänglich gemacht werden.

Drucken   |   PDF   |   An einen Freund senden