KONZEPT
DOWNLOAD
GAMES
WALKING
NEWSLETTER
GUESTBOOK
KONTAKT
IMPRESSUM
ZurückStartseite

fr  |  de

News

11/06/2011 - TRANSIT@school - Ausstellung in Lellingen
TRANSIT - hier geht es um eine Reise quer durch Europa entlang 50°N, von der Normandie bis nach Südpolen. Nach der Ausstellung TRANSITonLine von 2008 entstand die Idee, dazu ein europäisches Schulprojekt zu entwickeln.

Dieses Projekt - TRANSIT@school - wird in diesem und im nächsten Schuljahre im Rahmen des europäischen COMENIUS-Programmes von sechs Schule aus Frankreich, Belgien, Luxemburg, Deutschland und Polen realisiert.

Die Gruppe der École Privée Fieldgen in Luxemburg zeigt ihre Ergebnisse aus den beiden ersten Projektphasen beim diesjährigen Kunstfestival in Lellingen.
Die Ausstellungen sind offen am
- Sonntag, den 19. Juni von 14.00 bis 18.00 h
- Donnerstag, den 23. Juni (Open-Air-Kunstfestival) von 10.00 bis 18.00 h
- Sonntag, den 26. Juni von 14.00 bis 17.00 h
Siehe auch ...

23/03/2011 - 50°N - grosse Reportage bei ARTE
Expedition 50° - Auf dem Breitengrad der Extreme

Sendetermine: Teil 3 - 5 diese Woche jeweils um 19.30 (D) bzw. 19.55 (F)

Die Wiederholungen laufen in der nächsten Woche (Montag bis Freitag, immer 14.00.

Darüber hinaus kann man sich bei ARTE +7 die Filme über das Internet anschauen.
Link zu Teil 1: http://videos.arte.tv/de/videos/expedition_50_auf_dem_breitengrad_der_extreme_1_5_-3773780.html
Link zu Teil 2: http://videos.arte.tv/de/videos/expedition_50_auf_dem_breitengrad_der_extreme_2_5_-3775752.html

Wir wünschen viel Freude an diesen Reportagen.


Bei dieser Gelegenheit nocht ein Hinweis auf ein weiteres 50°-Projekt aus dem Fichtelgebirge: c.50.p

Dort soll ein Parallelodrom gebaut werden, zu dem ein Projektionsdom (eine Halbkugel mit 40 m Durchmesser) gehört, in dem auf der richtigen Höhe (50°) 24 Bildschirme installiert werden sollen, die permanent die Bilder von 24 Webcams rund um die Erde auf 50°N zeigen.
Der Link: www.c50p.com
Siehe auch ...

05/05/2010 - Öslinger Geo-Box - Eine Box mit Gesteinen und Mineralen aus den Ardennen
Neben bekannten Gesteinen und Mineralen wie dem Schiefer oder dem Quarz enthält sie mit dem Stibnit aus Goesdorf und dem Coticule aus Vielsalm auch echte Raritäten.

Die Reise beginnt im Norden mit dem Rechter Blaustein und dem Coticule vor etwa 480 Millionen Jahren (mya) und endet zunächst mit dem Gilsdorfer Sandstein vor etwa 240 mya. Der Milchquarz führt aber weiter zu den Kiesen, die aus dem Basiskonglomerat des Buntsandsteins herausgewittert sind oder von unseren Flüsse im Eiszeitalter, dem Pleistozän (2,6 mya – 9700 v. Chr.), auf den Hochflächen und Flussterrassen abgelagert wurden.

Preis: 9,50 Euro

Die Box ist bei den Projektpartnern erhältlich.

Bestellungen nimmt das Touristcenter Munshausen entgegen.
http://www.touristcenter.lu/
Tel. 00352 - 92 17 45 1

Weitere Informationen: http://www.geobox.lu
Siehe auch ...

24/01/2010 - Sprooch-Videos
Unsere Sprooch-Videos bieten einen kleine Querschnitt durch die luxemburgische Literatur.
Die Texte werden von den Kiischpelter Klauterjer gelesen, teilweise an den Originalschauplätzen im Kiischpelt.

Die Videos finden Sie ebenfalls auf der Internetseite des Volkskunde- und Freilichtmuseums Roscheider Hof in Konz bei Trier. Dieses Museum ist wrklich einen Ausflug wert.
http://www.roscheiderhof.de
Siehe auch ...

22/12/2009 - Theater im Kiischpelt
Weitere Vorstellungen am 25. und 26. Dezember im Centre communal Wilwerwiltz

Reservationen unter 92 02 05 oder 92 14 70
Siehe auch ...

13/08/2009 - Webwalking beim Millefest 2009
UNSER BEITRAG:

Im Rahmen des Millefestes 2009 ist die Ausstellung "Gesteine im Dorf" erstmals zu sehen. Diese Ausstellung wurde in Zusammenarbeit zwischen dem Webwalking und dem Touristcenter "Robbesscheier" realisiert. Die Ausstellung zeigt einen kulturgeologischen Streifzug durch Munshausen, Pintsch, Wilwerwiltz und Lellingen. Vorgestellt werden die Gesteine, die in den Dörfern verbaut wurden und werden.

http://www.webwalking.lu/documents/70de_Gesteine_im_Dorf.pdf


Der Naturpark Our, das Tourist Center „Robbesscheier“, die Gemeinde Kiischpelt mit ihren Partnern (u. a. Frënn vun der Lee, Service Géologique National, Goesdorfer Antimonmine sowie eine Reihe Aussteller und Künstler) laden am 15. und 16. August zum Mühlenfest in Enscherange / Wilwerwiltz zu dem Thema „…alles rund um den Stein“ ein.

Entdecken Sie die restaurierte, voll funktionsfähige Wassermühle in Enscherange, ihre Geschichte, ihre Produkte sowie ein erlebnisreiches Rahmenprogramm rund um die wirtschaftliche und kulturhistorische Bedeutung der Gesteine in der Region.
Workshops, Info- und Verkaufsstände, Ausstellungen, Demonstrationen, Steinrallye und Goldschürfen entführen den Besucher zu einem Streifzug durch die Luxemburger Gesteinsgeschichte.

Programm
Samstag und Sonntag : 10.00 – 18.00 Uhr :
- Steinrallye mit Goldschürfen
- Info- und Aktionsstände (Mikroskopische Analyse, Behauen und Bearbeiten einer Martelinger Lee, Lesen von geologischen Karten, Schleifen von Edelsteinen, Skulpturist bei der Arbeit)
- Geführte Besichtigung der 3-stöckigen Wassermühle und Vorführung des Mahlvorgangs
- Kutschenfahrt und Eselreiten
Sonntag 10.30 Uhr :
- Offizielle Eröffnung der Ausstellung „Gesteine im Dorf“

Praktisches
Gratis Pendeldienst von Wilwerwiltz (Bahnhof) zur Rackésmühle
Eintritt : 3.- EURO, Kinder bis 12 Jahre frei
Touristcenter „Robbesscheier“ | 1, Frummeschgaass L-9766 Munshausen | Tel: 92 17 45 -1 | info@touristcenter.lu
www.touristcenter.lu
Siehe auch ...

16/05/2009 - 15. Lohfest im Kiischpelt
Auf dem Loufest wird natürlich das "Schläissen" selbst, aber auch das Holzrücken mit dem Pferd vorgeführt. Daneben gibt es, Baumklettern für Kinder, viele Informationen zur Geschichte, den Traditionen und den Produkten der Lohhecke, geführte Wanderungen, den Musée-Bus und vieles mehr.
Siehe auch ...

08/04/2009 - Frohe Ostern - mit den Kiischpelter Narzissen
Die Kiischpelter Narzissen blühen wieder. Es ist das einzige natürliche Vorkommen von wilden Narzissen in Luxemburg.

Im Rahmen des "Lellger Blummefest" am Ostermontag, den 13. April, werden zwei geführte Wanderungen zu den Narzissen an der Via Botanica angeboten. Führer sind Georges Bechet, Direktor des Naturhistorischen Museums Luxemburg, und Paul Kremer, Forstverwaltung Wiltz.

Mehr Informationen zu den Wanderungen und den Angeboten zum "leiblichen Wohl" finden Sie unter
http://webplaza.pt.lu/pear/docs/plakat_ouschtermeindeg_2009.pdf

Einen kleinen Eindruck von unserem Vorkommen erhalten Sie utner dem folgenden Link:
http://www.webwalking.lu/de/projects/krauter/Maerz
Siehe auch ...

25/12/2008 - Gesegnete Weihnachten und alles Gute für 2009
Unsere Weihnachtsgrüße finden Sie unter dem folgenden Link:
http://www.webwalking.lu/de/projects/glocken
Siehe auch ...

30/07/2008 - Millefest 2008 - rund um Wasser und Lohe
Die Gemeinde Kiischpelt ist eines der "Loh-Zentren" im Ösling.

Hier gibt es Lohhecken, die noch bewirtschaftet werden, das Loh-Fest, die früheren Lohmühlen in Enscherange und Wilwerwiltz, die ehemaligen Gerbereien in Enscherange und in Pintsch und schließlich die Rackés Millen in Enscherange.

In dieser voll funktionsfähigen Wassermühle wurden (und werden) Korn und Buchweizen gemahlen. Die kamen früher zum Teil auch aus den Lohhecken. Heute befindet sich in der Mühle unter anderem eine Ausstellung zur Lohe - von den Lohhecken bis zu den Gerbstoffen und ihrer Verwendung.

Das Programm:
- Die Wassermühle, der Mahlvorgang und die Getreideprodukte
- Die Lohe: vom "Louschlaissen" über die Gerbstoffe, das Leder, das Schusterhandwerk bis hin zu den "Loumëllen"
- Verkauf von regionalen Produkten
- Feines für den Gaumen: regionale Küche
- Unterhaltung für Gross und Klein: Kutschfahrt mit den Ardennerpferden, Musik und Kinderanimation

Im Rahmen der Eröffnung des Festes finden um 10.30 zwei Präsentationen statt:
Lohhecken - ein Kulturerbe mit Perspektiven (Alwin Geimer, Webwalking am Kiischpelt)
Lohextrakt in der Produkten der Blei vum Sei (Georges Keipes)
Siehe auch ...